Informationen

Sportclub Offenhausen - Sektion Schießen

Gründungsidee

Schießsportinteressierten die Ausübung der Sportart ganzjährig in der Region zu ermöglichen.

Vereinszweck

Vereinszweck ist, den sicheren Umgang mit Feuerwaffen zu erlernen und sportliche Leistung auf diesem Gebiet zu erbringen. Es sind daher Hobbyschützen die Spaß am Sportschießen finden genauso willkommen wie Wettkampfschützen die sportliche Höchstleistungen anstreben. Außerdem ist eine solide Jugendarbeit für den Fortbestand des Vereins unerlässlich.

Sitz

Sitz der Sektion Schießen befindet sich seit der Gründung in Kapsam 2, 4625 Offenhausen.

Vorstand

Funktion Name
Obmann Helmut Zöbl
Stellvertreter Günter Maurer, Klaus Weingartner
Schriftführerin Bernadette Mayr
Kassiererin Stefanie Zöbl
Kassierstellvertreterin Bernadette Mayr
Bogenreferent Stefan Zöbl
   
Spartenleiter  
LP Dominik Felbermayr
VL Alexander Kaltenbach
GK Markus Borz
FP Helmut Zöbl
Bogen Stefan Zöbl

Zweige

Die Sektion Schießen besteht aus den folgenden Zweigen:

Statuten

Die aktuellen Statuten zum Downloaden.

Geschichte

Vor der Gründung der Sektion fanden Gespräche zwischen Helmut ZÖBL und Bürgermeister Kurt MITTENDORFER, über die Errichtung einer Indoor-ganzjahres-Schießanlage in den Stallgebäuden des „Oberkapsamergutes“, statt. Auf Grund der nationalen und internationalen Erfolge von Helmut ZÖBL (bereits Weltmeister in der Mannschaft – Vorderladerschießen) begrüßte und unterstützte der Bürgermeister dieses Vorhaben, da es sich um eine sportliche Bereicherung für Offenhausen handelte.

Die Sektion Schießen des SCO – Offenhausen wurde am 29.06.1995 19:30 Uhr, im Gasthaus Lauber, gegründet. Damals anwesend vom SCO – Vorstand: DI BRANDSTÄDTER Erich, Baumeister REINTHALER Josef, HUMMER Alois (Joe). Die Gründungsmitglieder seitens der Sektion Schießen in alphabetischer Reihenfolge, COMMENDA Fritz, KARPF Ferdinand, LAUBER Erich, MAURER Günter, REIMAIR Horst, SCHREINER Josef, WIMMER Franz, ZÖBL Helmut. Damalige Funktionen: ZÖBL Helmut – Sektionsleiter, KARPF Ferdinand / MAURER Günter – Sektionsleiterstellvertreter, SCHREINER Josef – Kassier, SZENTI Johann – Schriftführer. Im Zuge der Gründung traten insgesamt 22 Mitglieder dem Verein bei. Davon sind sechs nach wie vor Mitglieder des Vereines.

Die Errichtungsphase der vier 25m Pistolenschießanlagen im „Oberkapsamergut“ begann im Herbst 1995 und das erste Schießen fand am 05. März 1997 statt. Die Bauarbeiten wurden durch regionale Firmen und durch Vereinsmitglieder geleistet.

Die Finanzierung der notwendigen Baumaßnamen erfolgte durch das Land Oberösterreich, durch die Gemeinde Offenhausen, dem ASVÖ (Allgemeine Sportverband Österreich) und durch die Sektion.

Im Jahr 2000 wurde die Schießanlage um acht Luftpistolenstände, in Eigenregie, erweitert.

In den Jahren 2012 und 2013 wurde zu der bestehenden Pistolenschießanlage um eine Bogenschießanlage erweitert.

Die Mitgliederzahl hat sich sehr positiv seit der Gründung mit 22 Mitgliedern auf derzeit 125 Mitglieder (Pistole) und 60 Bogenschützen entwickelt. Davon sind 30 Jugendliche im Alter von 8 – 19 Jahren.

Unzählige Landes- und Staatsmeistertitel wurden von den Mitgliedern in den Jahren des Bestehens, in den Disziplinen Luftpistolen und Vorderladerpistolen bereits errungen.

Auch 35 (Stand 2013)  internationale Europa- und Weltmeisterschaftsmedaillen im Vorderladerschießen wurden von Alex KALTENBACH, Günter ZÖBL und Helmut ZÖBL, erzielt. (Helmut ZÖBL 2x Weltmeister und 2x Europameister, Alex KALTENBACH 2x Weltmeister und 2 Europameister)

Mitgliedschaften

Die Sektion Schießen ist Mitglied

  • des ASVÖ
  • beim O.Ö. Landesschützenverband
  • bei der ISSF (Internationalen Schießsportverband) und
  • beim MLAIC (Weltdachverband des Vorderladenschießens).

Aktivitäten

Neben den sportlichen Aktivitäten und den gemütlichen Clubabenden findet auch jährlich ein Vereinsausflug, Sommergrillfest und eine Jahresschlussfeier statt, zu denen auch die Familienmitglieder der Schützen eingeladen werden.